Technik in EZA-Projekten

Im französischen gibt es ein Sprichwort welches frei übersetzt wie folgt lautet:

Trinken, Essen,Schlafen (ein Dach über dem Kopf).
Dies sind die Grundvoraussetzungen um überhaupt leben zu können.

Dazu braucht man Technik – mehr oder weniger. Technik speziell in sogenannten EZA-Ländern hat eine enorme Spreizung, von einer nicht vorhandenen sauberen Wasser bis zum Laptop mit Internetanbindung.
Für diese enorme Spreizung wollen wir ihnen so viel als möglichst Links aus der Praxis übermitteln.

TRINKEN/ Brunnenbau:
Brunnenbauschule im Kongo mit Beschreibung (Stückliste) und Video .
Brunnenbau in Benin  mit vielen Details 

Essen:
Hier Links von landwirtschaftlichen Projekten welche scheinbar positiv arbeiten.

Reis, Frösche, Fischzucht + Gemüseanbau (Aquaponik) und Ausbildung im Zusammenhang mit einem Forschungsprojekt. So kann man eine Win Win Situation beschreiben. Video Film mit 5 Teilen

Schlafen, das ist ein Dach überdem Kopf, inklusive Hygiene. Neben dem Wasser sind Toiletten, auch wenn es – vorbildlicher Weise es sich um Trockentoiletten mit Kompostierung handelt ein muss.

In letzter Zeit gibt es immer mehr Photovoltaikanlagen , einer der wichtigen Teile sind der aufladbare Akku,  hier gibt es eine sehr interessante Weiterentwicklung den Salzwasser Akku , nur Vorteile – ein Nachteil, er ist räumlich größer aber ein vergleich zahlt sich aus.